- Ihr Partner für jede Reise -
Wellness-Urlaub am Plattensee

Wellness-Urlaub am Plattensee

Der Batalon – oder ganz platt – Plattensee – (pun intended hehe) ist ein beliebtes Urlaubsziel in Ungarn. Uns Weltenbummlern kommt Ungarn vielleicht nicht als erstes in den Sinn, wenn es darum geht, seinen nächsten Trip zu planen. Schade eigentlich! Der Plattensee ist quasi die Karibik zentral Osteuropas. Fifty Shades of Türkis, baby!

Ich und meine beste Freundin haben uns entschlossen, den Plattensee mit platten Schuhen unsicher zu machen. Wellness-Urlaub war angesagt! Ok gut, an einem Abend haben wir dann doch die High Heels rausgeholt – aber ich wollte einfach einen platten Witz schreiben. Ok ich höre auf.

Geografie

Zuerst mal zum Wesentlichen und den Fun Facts: Der Plattensee liegt komplett in Ungarn uns ist der größte und bedeutendste Steppensee Mitteleuropas. Ein Steppensee ist ein Binnengewässer, das sich durch flache Ufer und stark schwankenden Wasserstand, der von Regen und Verdunstung abhängig ist, auszeichnet. Seine Fläche beträgt 594km2, was 14km2 mehr als der Genfersee ist und 58km2 mehr als der Bodensee.

 

Thermen

Wie es der Zufall so will, ist der Balaton für seine Thermalquellen bekannt. Also war es schon im Voraus logisch, dass wir mit der Hilfe von thermen.org uns einen schönen Thermentag machen. Das freundliche Team hat uns super weitergeholfen bei der Wahl der perfekten Therme für uns. Wir haben uns dann für das Bad Héviz am Plattensee entschieden auf Rat des netten Thermenland-Urlaub-Teams und wir wurden definitiv nicht enttäuscht! Wir hätten von dem ganzen Gebäude nicht mehr beeindruckt sein können: durch einen wunderschönen Eingangsbereich wird man durch einen überdachten Gang zum Hauptgebäude geführt, dass sich komplett auf dem Wasser befindet. Auch die Massage, die wir hatten war einfach unglaublich entspannend und anschließend haben wir noch der Sauna einen kleinen Besuch abgestattet, um anschließend noch etwas mit einem frischgepressten Orangensaft in der Lounge rumzuhängen.

Wein

Neben tieftürkisblauen Wasser, atemberaubend schönen und luxuriösen Thermen findet man am Plattensee auch das dritte Mitglied der Heiligen Wellness-Dreifaltigkeit: Wein. Weinanbau hat in Ungarn und ganz besonders am Balaton eine lange Tradition hinter sich: ungefähr 2000 Jahre. Das heißt, dass wahrscheinlich bereits die Kelten im 3. Jahrhundert vor Christus auf dem heutigen Ungarn Wein a

Das „Meer Ungarns“ bietet besonders am Nordufer ein besonders gedeihendes Plätzchen für die Weinbauern. Der 591km2 große See reguliert das Klima, die Lage ist geschützt, die Sonneneinstrahlung ausgezeichnet und der Boden setzt sich aus einer Kombination von Sand und Vulkankegel. Ich glaube, man muss gar nicht mehr sagen, um zu beweisen, dass diese Weine unglaublich exotisch und doch leicht schmecken. Die Region ist besonders für Ihre Weißweine bekannt mit den häufigsten vorkommenden Rebsorten Olaszrizling (Welschriesling),  Skürzebarát (Pinot Gris), Chardonnay und Rizlingszilváni (Müller-Thurgau).

Ich und meine Freundin sind jetzt nicht ~DIE Weinkenner~, doch das Balaton-Weingebiet hat all unsere Gelüste und Dürste mehr als gestillt. Besonders der Tokajer hat es uns angetan. Seinen Anfang machte der süße Tropfen als Arzneimittel in Apotheken im 13. Jahrhundert, denn er war für seine wohltuende Wirkung bekannt: das ist mal ne Medizin ganz nach meinem Geschmack. Das ist aber auch gleich der bekannteste Wein aus Ungarn. Glücklicherweise waren wir genau zum August-Weinfest in diesem schönen Land und es wurden weitaus mehr Weine, als der Trokajer ans Herz gebracht. Im Hochsommer-Monat August findet traditionell, um das Wochenende um den ungarischen Nationalfeiertag den 20. August herum, die Weinlese statt und dies wird natürlich ordentlich gefeiert: mit Umzügen in Trachten, Wein-Stampf-Shows und natürlich Wein-Degustationen. Unsere Geschmacksknospen wurden also immer wieder aufs Neue mit neuen Geschmäckern – von süß-fruchtig, bis herb-stark – auf Trab gehalten.

Reflektion

Alles in allem hatten wir eine unglaublich entspannende, lustige, kulturell anregende und herzliche Zeit in Ungarn. Die Atmosphäre am Plattensee ist tatsächlich wie am Strand! Nur die salzige Seeluft fehlt. Aber fürs Herz, die Seele, die Kultur und auch den Geldbeutel ist Ungarn sehr weiterzuempfehlen.

Zurück zur Übersicht